Große Ehre: 2. Platz für Höinger SV „Verein des Jahres 2011 des Westfälischen Tennisverbandes“

Beim Verbandstag des Westfälischen Tennisverbandes am heutigen Samstag in Kamen kam dem Höinger SV eine große Ehre zuteil:

Mit dem 2. Platz als „VEREIN DES JAHRES 2011“ wurde der Höinger SV aus der Masse von über 930 westfälischen Vereinen im Westfälischen Tennisverband ausgezeichnet.

Hier ist die:  Urkunde 2. Platz

Im 36. Jahre der Vereinsgeschichte (Gründung der Tennisabteilung 1976) war das die mit Abstand höchste Auszeichnung und eine große Ehre. Platz 1 ging an TC RW Stiepel aus Bochum.

Der WTV Präsident Robert Hampe beglückwünschte das Vorsitzenden Team des HSV Peter Friedrich und Andreas Plikun.

Die Ehrung mit Urkunde und Scheck in Höhe von 500,- Euro nahm dann der Vorsitzende des Tennisbezirkes Südwestfalen Herrn Prof. Dr. Schnauber (Mitte) vor. Links: Peter Friedrich (1. Vorsitzender des HSV), rechts: Andreas Plikun (2.Vorsitzender HSV)

_

siehe auch WTV ( Verbandstag mit Westphalian Heroes Braasch/Maurer):

http://wtv.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1105&Itemid=1

zur Ausschreibung Verein des Jahres …

http://wtv.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1046&Itemid=97

http://wtv.de/cms/index2.php?option=com_docman&task=doc_view&gid=921&Itemid=26

 

Ein Gedanke zu „Große Ehre: 2. Platz für Höinger SV „Verein des Jahres 2011 des Westfälischen Tennisverbandes“

  1. Jörg Wiesehöfer (Webmaster)

    Einen guten Grund zu feiern gibt es derzeit beim Höinger Spielverein: Die Tennisabteilung bekamen den zweiten Platz beim Titel „Verein des Jahres“ des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) zugesprochen. Im Fokus der Bewertung stand dieses Mal die Medienpräsenz der Vereine.

    Als im Herbst 2011 bekannt wurde, dass das Schwerpunktthema für die Auszeichnung als Verein des Jahres die neuen Medien sein sollte, stand für Peter Friedrich und Andreas Plikun als Vorsitzende der Tennisabteilung des Höinger Spielvereins (HSV) fest: „Da bewerben wir uns!“

    Viel Änderungen zur Optimierung der Seite gab es nicht: „Wir waren gut vorbereitet“, berichtet Jörg Wiesehöfer, Webmaster der Internetseite. „Es wurde zwar nochmals die Inhalte der Seite auf Aktualität geprüft, wie z.B. die Seite ‚Vereinsgeschichte‘, jedoch war schnell klar, dass wir uns nur noch die Bewerbungsformalitäten erfüllen müssen.“ Die hatten es dann noch in sich: Ein entsprechender Bericht wurde erstellt, so dass die internen Abläufe und Absprachen bzgl. der Homepage für die Jury nachvollziehbar waren.

    Und dann kam der große Tag: Am 25. Februar machten sich Peter Friedrich und Andreas Plikun auf den Weg nach Kamen, um mit Spannung zu erfahren, welchen Platz die Homepage wohl erreicht haben mag. Die Jury gab bekannt, dass von 856 Vereinen imWTV insgesamt 23 Webseiten zur engeren Auswahl standen. Mit der Seite des Höinger Spielvereins erreichte die Tennisabteilung den 2. Platz.

    Voller Freude gab es direkt eine Rund-SMS an alle Vereinsmitglieder von Andreas Plikun. Auch Peter Friedrich freute sich: „Es ist eine tolle Wertschätzung, die wir vom WTV erfahren haben.“

    Nun stellt sich die Frage, warum nicht Platz 1? „Wir haben es uns nicht einfach gemacht“, so die Jury. „Es waren nur Nuancen, die den ersten vom zweiten Platz trennen.“
    Mit dieser Kritik können Vorstand und Webmaster jedoch gut umgehen: „Eine Verbesserung ist in Planung. Vor wenigen Tagen wurden zahlreiche Vereinsmitglieder geschult im Umgang mit dem Homepagesystem“, berichtet Jörg Wiesehöfer. „So kann nun jeweils pro Mannschaft eine Seite erstellt werden, auf der sich diese mit Foto und weiteren Informationen gut darstellen können.“ „Die Schulung war wichtig: Zwar haben zahlreiche Mitglieder Informationstexte und -berichte erstellt, aber diese wurden dann von nur zwei Personen ins Netz gestellt“, erläutert Andreas Plikun. „Eine ständige Aktualisierung der Mannschaftsseiten wäre von zwei Personen nicht durchführbar gewesen.“

Kommentare sind geschlossen.