Archiv für den Autor: Leif Schürmann

Fahrschule Friedrich sponsert wieder 50 T-Shirts für die Helfer des FFTC!

Wie schon in den letzten beiden Jahren, wird auch 2012 die Fahrschule Peter Friedrich wieder 50 T-Shirts für alle Helfer des Höinger SV sponsern. Waren die Helfer des Fahrschule Friedrich Tennis-Cups im letzten Jahr noch an Weiß-Schwarzen T-Shirts und vorletztes Jahr an Schwarz-Weißen T-Shirts zu erkennen, so werden sie dieses Jahr die HSV Vereinsfarben Rot-Weiß tragen.

Hoinger SV_2012_shirt

Niederlage für Höinger Tennisherren beim Schlusslicht!

SuS Stemel e.V. TA 1 Höinger SV 1 6:3

Die zweite Saisonniederlage kassierten die Höinger Tennisherren am heutigen Sonntag beim SUS Stemel. Ohne Teamcaptain Dennis Wiesehöfer war die junge Mannschaft am Ende chancenlos.

Bei der bisher sieglosen Mannschaft aus Stemel stand es nach den Einzeln bereits 2:4. Leif Schürmann verlor das Spitzeneinzel 0:6, 6:7 und vergab dabei drei Satzbälle im zweiten Satz. Benedikt Adolph (2:6,4:6), Marian Hartman (0:6, 0:6) als auch Carlos Pacheco (4:6, 2:6) verloren ihre Einzel in zwei Sätzen. Lediglich Christopher Dörfler (6:3 6:1) und Julian Pietsch (6:1 6:2) konnten ihre Matches erfolgreich gestalten.

Sowohl Schürmann/Pacheco (5:7 3:6), als auch Adolph/Pietsch (6:7 0:6) verloren ihre Doppel und so war der 6:4 6:3 Sieg von Christopher Dörfler und Marian Hartmann nur noch Ergebniskosmetik.

Der HSV rutschte damit vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz ab und muss nun am kommenden Sonntag (14:30) das Heimspiel gegen den TV Endorf unbedingt gewinnen um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.

Deutsches Daviscupteam spielt Relegation in Hamburg

DTB-Team

DTB-Team

Nach 14 Jahren kehrt das deutsche Davis Cup Team an den ruhmreichen Hamburger Rothenbaum zurück. Vom 14-16. September wird die Mannschaft von Teamchef Patrick Kühnen in der Relegation gegen Australien versuchen den Abstieg aus der Weltgruppe zu verhindern. Nur bei einem Sieg spielt die deutsche Mannschaft auch im nächsten Jahr wieder im Konzert der 16 besten Tennisnationen um den Davis Cup mit.

 

Höinger Davis Cup Team

Höinger Davis Cup Team

Der letzte Sieg einer deutschen Mannschaft liegt bereits 19 Jahre zurück, 1993 gewannen Stich, Goellner, Steeb und Kühnen gegen Australien mit 4:1. Es wird also mal wieder Zeit für einen deutschen Davis Cup Sieg, allerding muss gegen starke Australier erst der Klassenerhalt perfekt gemacht werden. In der Hansestadt werden mit Sicherheit auch wieder ein paar HSV-Aktive mit von der Partie sein.

Höinger Tennis Herren mit erstem Saisonsieg!

Höinger SV:TC Brilon 2 6:3

Christopher in Aktion

Christopher in Aktion

Den ersten Saisonsieg verbuchten die Tennisherren des Höinger SV gegen den TC Brilon 2 und machten damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Im Spitzeneinzel gewann Dennis Wiesehöfer in einem hochklassigen Spiel mit 6:4 und 6:2 gegen Michael Marx.

Leif Schürmann(2:6 6:3 3:6), Jürgen Teuthorn(2:6 4:6) und Marian Hartmann(2:6 4:6) unterlagen in ihren Spielen an Position 2,3 und 6.  Für ein 3:3 nach den Einzeln sorgten dann Christopher Dörfler(6:1 6:1) und Bennedikt Adolph(7:6 6:2).

 

 

 

Erfolgsdoppel weiterhin ungeschlagen

Erfolgsdoppel weiterhin ungeschlagen

So mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Hier spielten alle drei Höinger Doppel tolles Tennis, sowohl Wiesehöfer/Schürmann 6:1 6:2, Adolph/Dörfler 4:6 6:2 10:2 als auch Teuthorn/Pietsch 6:3 6:2 gewannen ihre Matches und so konnte man am Ende sogar ein klares 6:3 verbuchen.

Am Sonntag geht es für die Höinger zum schweren Auswärtsspiel nach Stemel.

 

 

 

Zweites Erfolgsdoppel Benne und Christopher

Zweites Erfolgsdoppel Benne und Christopher

Dennis als Grillmeister

Dennis als Grillmeister

Deutsches Davis Cup Team trifft auf Australien

Wie die Auslosung am heutigen Mittwoch Morgen in London ergab, empfängt das deutsche Davis Cup Team um Teamcaptain Patrick Kühnen den 28-fachen Davis Cup Sieger Australien. Das Spiel wird vom 14.-16. September ausgetragen, der Deutsche Tennis Bund darf sich nun einen Veranstaltungsort und einen Belag aussuchen. Nur der Sieger dieser Partie darf nächstes Jahr wieder in der Weltgruppe mitspielen, der Verlierer steigt ab.Als eine von insgesamt 8 gesetzten Nationen hat der DTB damit den vermeintlich schwersten  ungesetzten Gegner erwischt. Da Australien dieses Jahr nur in der Asien/Ozeanien Gruppe spielte steht man momentan in der Weltrangliste nur auf Platz 20 und war somit bei der Auslosung der World Group Playoffs demtentsprechend nicht gesetzt.

In den ersten beiden Runden waren die Australier allerdings kaum gefordert und besiegten China als auch Nordkorea locker mit 5:0. In der Partie gegen Nordkorea konnten die Australier sich sogar erlauben auf den erfolgreichsten Davis Cup Spieler Australiens, Leyton Hewitt zu verzichten. Hewitt weisst im Davis Cup eine beeindruckende Bilanz von 49-14 Siegen auf.

Noch hat Australiens Teamcaptain Patrick Rafter seine Mannschaft nicht nominiert aber es ist davon auszugehen das der in Stuttgart geborene Youngster Bernard Tomic, momentan Weltranglistenplatz 36 und Altstar Leyton Hewitt die Einzel für Australien spielen werden. Hewitt ist im Moment durch mehrere Verletzungen in der Weltrangliste nicht mehr unter den ersten 100 platziert, wächst aber im Davis Cup regelmäßig über sich hinaus.

Deutschland:Frankreich in Stuttgart

Das "Höinger Davis Cup Team"

Natürlich wird auch das „Höinger Daviscup Team“ um Andreas Plikun, Steffi und Peter Friedrich sowie Leif Schürmann wieder mit von der Partie sein. Alle vier hoffen allerdings auf einen anderen Austragungsort als Stuttgart. „Halle/Westfalen oder Hamburg wären schöne Austragungsorte,“ waren sich Peter Friedrich und Leif Schürmann einig.

 

Die Partien der World Group Playoffs im Überblick:

World Group play-offs

Kazakhstan (s)(c)(*) v Uzbekistan

Germany (s)(c) v Australia

Israel (s) v Japan (c)(*)

Sweden (s) v Belgium (c)

Canada (s) v South Africa (c)(*)

Russia (s) v Brazil (c)

Italy (s)(c) v Chile

Switzerland (s) v Netherlands (c)

Key
[s] Seed
[c] Choice of ground
[*] Decided by lot