Archiv für den Autor: Peter Friedrich

Spitzenspieler Adrian Popovici bleibt beim Höinger SV

Adrian Popovici hat für die kommende Wintersaison seine Zusage gegeben. Mannschaftsführer Peter Friedrich freut sich, auch in der Westfalenliga auf den Ex-Profi bauen zu können. Nach dem Aufstieg im letzen Winter gehen wir mit dem Erfolgsteam auch das Abenteuer „Westfalenliga“ an. Erstmals haben wir im Winter die Möglichkeit unseren 2ten Ex-Profi Mihai Sovar zusammen mit Adrian Popovici einzusetzen. Dies ist möglich, da seit Anfang 2013 die Gleichstellung als Tennis-Deutscher vorliegt.

Höingen steht kopf – SÜDWESTFALENMEISTER

Die Herren 30I des HSV schreiben Geschichte. Zum ersten mal in der Vereinsgeschichte ist es einem TEAM des Höinger SV gelungen diesen Titel nach Höingen zu holen. Durch den 7:2 Erfolg gegen den TP Warstein ist Platz 1 in der Endabrechnung sicher. In Warstein brachte A. Popovici(6:3 6:1) sein Team 1:0 in Führung. Durch die Niederlage von S. Selle(2:6 2:6) glich Warstein aus. M. Sovar (6:4 6:4) brachte seine Farben wieder in Führung. S. Putzker (6:3 6:4) erhöhte auf 3:1. Da der Gegner von M.Rath beim Stand von 6:1 aufgab führte der HSV mit 4:1. Mannschaftsführer  P. Friedrich (6:1 6:1) holte den siegbringenden 5ten Punkt. Die Doppel gingen mit 2:1 an Höingen. Das Doppel Selle/Sovar konnte verletzungsbedingt nicht spielen. Die Doppel Popovici/Putzker und Rath/Friedrich siegten und stellten das Endergebnis von 7:2 sicher. Das letzte Spiel findet am 06.07.2013 um 13:00 Uhr gegen Dahl statt .

Verbandsliga is calling

Die Herren 30 I gewinnen das Spitzenspiel beim TC Halver mit 6:3. Durch diesen Sieg steht der HSV als Aufsteiger in die Verbandsliga fest. Markus Rath brachte sein Team durch einen drei Satz Sieg in Führung. Sebastian Selle verlor. Sascha Putzker gewann sein Einzel. So stand es nach der ersten Runde 2:1. Mihai Sovar holte den dritten Punkt für die Höinger. Das Spitzeneinzel mit Adrian Popovici ging an Halver. Beim Stand von 3:2 für den HSV spielte noch Peter Friedrich. Der Mannschaftsführer angefeuert von den Höingern holte den 4ten Punkt für seine Farben. Mit diesem 4:2 ging es in die Doppel. Das Doppel Friedrich/Muth holte durch eine Verletzung des Gegners den 5ten Punkt, und damit war der Aufstieg Perfekt. Das Duo Selle/Putzker verlor. Popovici/Sovar gewannen ihr Doppel und so siegte der Höinger SV mit 6:3. Sollten die Enser aus den 2 noch ausstehenden Begegnungen mindestens einen Sieg holen, würden sie sogar SÜDWESTFALENMEISTER. Weiter geht es am Sonntag mit dem Spiel beim TP Warstein.

Höinger SWL-Team fährt Samstag zum Spitzenspiel nach Halver

Am Samstag fahren die Herren 30 I gut 80 Kilometer nach Halver. Dort treffen die noch ungeschlagen  Teams aufeinander. Der TC Halver gewann alle seine Spiele sehr deutlich, und steht schon als Aufsteiger fest. Die Höinger benötigen aus den letzten 3 Spielen noch einen Sieg, um ebenfalls aufzusteigen. Die Mannen um Mannschaftsführer Peter Friedrich freuen sich auf ein interessantes Spiel, bei dem die HSVler als Außenseiter anreisen.